Freitag, 22. November 2013

Zucchinicremesuppe mit weißen Bohnen

Beim Durchstöbern einiger Omni- Kochbüchern, von denen ich mich nicht trennen konnte, bin ich auf diese Suppe gestoßen und mein Bauch meldete sich sofort und schrie "HABEN WOLLEN". Ich hatte tatsächlich alle Zutaten im Haus, und da sie so schnell und simpel zu zubereiten geht, gibt es jetzt direkt mit vollem Bauch das Rezept für Euch. Die Suppe ist in weniger als einer halben Stunde fertig! 
Leider gefällt mir das Foto überhaupt nicht, aber es wird auch bestimmt nicht das letzte mal sein, dass ich diese Suppe gekocht habe. Und natürlich habe ich mich, wie immer, nicht komplett an das Rezept gehalten *pfeiff*




Zutaten:

1 Zucchini
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 g weiße, vorgegarte Bohnen
Salz und Pfeffer
Bohnenkraut
Öl zum Braten
400 ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein
100 ml Pflanzensahne


Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und würfeln, die Zucchini und Möhre putzen und ebenfalls würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Gemüse in Öl in einem Topf anbraten bis die Zwiebeln glasig werden. Mit dem Weißwein ablöschen, kurz schmoren lassen und die Gemüsebrühe und die abgetropften, vorgegarten Bohnen hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen und 10 Minuten leicht köcheln lassen. 1/3 des Gemüses und der Bohnen aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen. Den Rest der Suppe mit der Sojasahne aufgießen, eventuell noch einmal nach würzen und dann pürieren.  Das entnommene Gemüse wieder hinzugeben und servieren. 

Tipp:

Ich könnte mir vorstellen die Suppe beim nächsten mal noch vorgekochte Kartoffeln zu ergänzen, oder auch etwas Räuchertofu könnte mir gut gefallen.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen